top of page
Suche
  • Thomas Fritsche

AUF DEM ZAHNFLEISCH

Mit 69:54 konnten sich die USV VIMODROM Baskets am Samstagabend in Regensburg durchsetzen und beenden das Jahr 2023 somit mit einem Sieg. Dabei kroch das Team sprichwörtlich auf dem Zahnfleisch. Nachdem mit Vanessa Kajan bereits eine wichtige Spielerin die Reise nicht antreten konnte, fiel mit Jill Brand kurz vor Spielbeginn eine weitere Stütze des Teams aus.

Foto: Frieda Fischer


Das erste Viertel startete mit zwei schnellen Dreiern von Lilly Feistkorn gegen die Zone von Regensburg. Laura Thiele war ebenfalls von außen erfolgreich und der offensive Motor lief. Defensiv leistete man sich aber den ein oder anderen Fehler und konnte sich so noch nicht entscheidend absetzen. 22:12 stand es nach den ersten 10 Minuten.


Die dünne Rotation Jenas ging im zweiten Viertel ein wenig auf Kosten der Konzentration. Offensiv lief es nicht ganz so flüssig wie im ersten Spielabschnitt. Die Trefferquote von außen kühlte sich etwas ab, aber Lilly Feistkorn und Annika Heck fand immer wieder den Weg zum Korb. Defensiv ließ man nach wie vor zu viel zu und konnte den Spielabschnitt folgerichtig nur knapp für sich entscheiden. Mit einer 37:26 Führung ging es in die Kabine.


Im dritten Viertel legte dann Annika Schwarz von außen los, traf gern auch mal von einem Meter hinter der Linie. Annika Heck ackerte am offensiven Brett und der Defensive und sorgte immer wieder für zweite Würfe oder einfach Abschlüsse nach Steals. Beim Stand von 38:59 zum Ende des dritten Viertels schien das Spiel entschieden. Aber bei nur sieben Spielerinnen kann Foultrouble oder eine Verletzung schnell Probleme bringen.


Und beides passierte den USV-Ladies. Clara Englisch musste Mitte des Viertel mit ihrem fünften Foul auf der Bank Platz nehmen. Kurz darauf verletzte sich mit Lisa Neubert auch die zweite Innenspielerin. Dennoch brauchten die VIMO-Ladies das Spiel sicher mit 69:54 nach Hause, auch wenn sie das letzte Viertel abgeben mussten.


Jetzt gilt es, die Pause über den Jahreswechsel zu genießen und für die Erholung zu nutzen, bevor es am 03. Januar wieder mit der Vorbereitung auf die letzten beiden Spiele der regulären Saison losgeht.

72 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

GAME ONE

bottom of page