top of page
Suche
  • Thomas Fritsche

DOMINANTES ERSTES VIERTEL BRINGT DEN SIEG

Das erste Spiel im neuen Jahr entschieden die USV VIMODROM Baskets deutlich für sich. Nach intensiven 40 Minuten gegen die TG Wildcats aus Würzburg holte sich die Jenaer Heimmannschaft den Sieg mit einem Endstand von 64:49.


Bild: Frieda Fischer


Frisch erholt aus der Weihnachtspause musste das Team lediglich auf Kapitän Clara Englisch verzichten. Diese hatte sich kürzlich am Rücken verletzt und konnte das vorerst letzte Heimspiel für sie nur von der Bank unterstützen. 

Die restlichen USV Damen starteten motiviert und konzentriert in die ersten Spielminuten. Schnelle Hände in der Defense und konsequente Spielzüge in der Offensive führten zu guten Wurfchancen und schnellen Abschlüssen am Brett. Die ersten 6 Punkte steuerte Jill Brand bei – wie gewohnt von der Dreierlinie. Das junge Team aus Würzburg konnte das Tempo nicht sofort mitgehen, was den VIMO Ladies einfache Ballgewinne ermöglichte. Gegen Ende des Viertels traf Vanessa Kajan ebenfalls zweimal von außen und baute den Vorsprung auf 20:7 zum Viertelende auf.


In den übrigen Spielabschnitten profitierten die VIMODROM Baskets von ihrer guten Leistung im ersten Viertel. Würzburg stellte auf eine Zone um und fand damit eine gute Defenseroutine. Abschlüsse am Korb wurden somit schwieriger und das Jenaer Team fand kurzzeitig keine gute Balance aus Dreiern und Drive. Zu viele Würfe von außen gingen daneben, was die Motivation drückte. Das zweite Viertel ging mit 15:16 knapp an Würzburg. 


Beide Teams spielten auch die letzten 20 Minuten mit hoher Intensität. Fastbreaks, harte Cuts, schnelle Attacken: Jede Spielerinnen war in Offensive und Verteidigung gefragt. Ebenso stellten beide Mannschaften regelmäßig eine Presse auf, um Fehler zu produzieren und Zeit von der Shotclock zu nehmen. 


Letztendlich entschied das Heimteam trotzdem beide Viertel knapp für sich, wodurch der erarbeite Vorsprung zu keiner Zeit abgegeben oder verringert wurde. 


Die USV VIMODROM Baskets stehen mit diesem Sieg aktuell auf Platz 3 der Tabelle und treffen im letzten regulären Spiel kommende Woche auf Tabellenführer Marktheidenfeld. 

88 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

GAME ONE

Comments


bottom of page